Filmreihen:

 

SchulKino-Wochen

 

Kaffee-Kuchen-Kino

 

Berliner Philharmoniker

 

Forum & Film

 

Psychoanalyse & Film

 

Filme in Originalfassung

 

FB-f-Logo__blue_29

Kinoprogramm vom 5. bis 11. März


Anfangszeiten in der Übersicht...


Verstehen Sie die Béliers?

Verstehen Sie die Beliers_FP16.45 + 21.00 Uhr (KIno 1 / Fr. 21.00 Uhr Kino 2)

Der neue Komödien-Hit aus Frankreich - schon über 5 Mio. Besucher in Frankreich! Hinter ihrem Käsestand steht, wie jede Woche, die gesamte Familie Bélier. Während die Eltern Rodolphe (François Damiens) und Gigi (Karin Viard) sowie Sohn Quentin (Luca Gelberg) zwar auffällig freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula (Louane Emera) umso gesprächiger. Die Kunden im Ort kennen das schon und wundern sich schon lange nicht mehr, dass Paula die Kundenwünsche für ihre Familie in Gebärdensprache übersetzt. Denn alle in der Familie sind gehörlos – bis auf Paula. Doch die Béliers sind ein munterer, verschworener Haufen und weit davon entfernt die Dinge so zu nehmen wie sind...

Lesen Sie mehr...

Reservierung & Tickets...


Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

Still Alice_FP16.00 (Black Box) + 19.00 Uhr (Kino 1, Fr. Kino 2) / Montag 17.00 + 19.00 Uhr / Mo. um 19.00 Uhr engl. OmU

Für ihre Rolle einer an Alzheimer erkrankten Professorin in diesem berührenden Drama wurde Julianne Moore mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. In den weiteren Rollen sind zu sehen: Alec Baldwin, Kristen Stewart u.a. Basierend auf dem Erfolgsroman von Lisa Genova nähern sich die Regisseure Richard Glatzer und Wash Westmoreland sensibel und unerschrocken dem Thema Alzheimer und liefern ein Kinoerlebnis voll emotionaler Wucht.

Lesen Sie mehr...

Reservierung & Tickets...


Berliner Philharmoniker - Liveübertragung

Bernard Haitink (Dirigent) & Isabelle Faust (Violine)

Philharmoniker_Haitink Freitag, 6. März, 19.30 Uhr (Kino 1)

Erleben Sie mit den Berliner Philharmonikern unter dem Altmeister Bernard Haitink einen großen Klassik-Abend mit gleich zwei Meisterwerken Beethovens. Lassen Sie sich in pastorale Weiten entführen und von Isabelle Faust und der strahlenden Leuchtkraft ihres Geigentons in dem berühmten Violinkonzert verzaubern.

“Ihr Klang hat Leidenschaft, Biss und er elektrisiert, aber er ist auch von einer entwaffnenden Wärme und Süße, die den verborgenen Lyrismus der Musik sichtbar werden lässt ...” New York Times über Isabelle Faust

Lesen Sie mehr...


Sneak-Preview

Eintritt für Studierende nur 5,- €

sneak1Mittwoch 21.00 Uhr (Kino 2)

Die Sneak-Preview ist eine „überraschende“ Vorpremiere. Wir zeigen einen neuen Film vor dem offiziellen Kinostart – und verraten vorher nicht, welcher es ist. Ganz gleich ob Drama, Komödie oder Thriller - garantiert nicht langweilig!

 

 


Als wir träumten

Als wir träumtenDo. + Sa. 20.45 / So. – Mi. 18.40 Uhr (Kinolounge)

Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinander prallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. Kraftvoll, wild und zärtlich verfilmte Regisseur Andreas Dresen (Halbe Treppe, Halt auf freier Strecke) mit den gleichnamigen Erfolgsroman von Clemens Meyer. Das Drehbuch schrieb Wolfgang Kohlhaase. Nach „Sommer vorm Balkon“ und „Whisky mit Wodka“ ist es die dritte Zusammenarbeit mit Andreas Dresen. Offizieller Wettbewerbsbeitrag der Berlinale 2015!

Lesen Sie mehr...

Reservierung & Tickets...


Heute bin ich Samba

17.45 + 20.30 Uhr (Kino 2) / Fr. nur um 20.45 Uhr (Black Box)

Drei Jahre nach ihrem Welterfolg ”Ziemlich beste Freunde” präsentieren Eric Toledano und Olivier Nakache mit ihrer fünften gemeinsamen Regiearbeit diesen ebenso ernsthaften wie überraschend humorvollen Film. Doch der Film ist mehr als eine witzige, warmherzige Gesellschaftskomödie über Freundschaft in Zeiten sozialer Missstände, über Identitätskrisen und den Mut, die Dinge zu verändern. Sie erzählt auch eine hinreißende Liebesgeschichte von zwei Menschen (gespielt von Omar Sy und Charlotte Gainsbourg), die sich oft selbst im Weg stehen...

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Afrika - Das magische Königreich (2D)

15.00 Uhr (Kino 1) + 17.00 Uhr (Kinolounge)

Diese BBC-Naturdokumentation bietet dank neuester Kameratechnika atemberaubende Bilder faszinierender Landschaften und Tierwelten. Ein Film für die ganze Familie, der sich voll und ganz auf die Darstellung der Natur konzentriert. Der Film führt durch sieben unterschiedliche Regionen Afrikas, die jede für sich durch ihre Einzigartigkeit und Vielfalt ihrer Flora und Fauna verblüfft.

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Frau Müller muss weg

Do. - So. + Di. - Mi. 20.45 Uhr (Black Box) / So. auch 13.00 Uhr (Kino 2)

Frau Müller ist Lehrerin - und sie muss weg, weil sie nicht genügend gute Noten vergibt - finden zumindest die versammelten Elternvertreter... Aus dieser Grundkonstellation macht Wortmann mit seinem herrlich aufgelegten Ensemble (allen voran Anke Engelke) eine "Komödie über einen Elternabend", die sich als erhellende, beißende Satire entpuppt über den Druck an den Schulen, der heutzutage auf allen Beteiligten - Schülern, Eltern, Lehrer - lastet.

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben

Sonntag 8.3. 11.00 Uhr (Black Box)

Oscar für das beste adaptierte Drehbuch!

Der englische Mathematiker Alan Turing ist so verschroben wie grandios. Dank seiner Fähigkeiten gelingt es dem britischen Geheimdienst im Zweiten Weltkrieg, die als unangreifbar geltende Codierung der deutschen Enigma-Maschine zu knacken. Seine Meisterleistung bleibt jahrzehntelang top secret. Schlimmer noch: wegen seiner Homosexualität wird er in den 50er Jahren verurteilt und in den Suizid getrieben. Erst 2013 wird Turing von der Queen rehabilitiert – und bekommt mit diesem bewegenden Drama ein eindrucksvolles Denkmal.

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Honig im Kopf

15.00 (Kino 1) + 18.00 Uhr (Black Box)

Til Schweiger (Regisseur und zugleich Ko-Autor) gelingt der Balanceakt einer bewegenden Tragikomödie, die dieser grässlichen Fratze Alzheimer mit dem richtigen Humor grandios Paroli bietet. Dieter Hallervorden als zunehmend umnachteter Großvater läuft zu Höchstleistung auf – gerade so, als hätte er sich bei „Sein letztes Rennen“ erst warmgelaufen. Schweiger-Tochter Emma sorgt als resolute Enkelin charmant unverkrampft für den kindlich unbefangenen Blick auf jene Krankheit, für die der Titel eine wahrlich poetische Metapher gefunden hat.” programmkino.de

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Selma

Selma_FPDo. - Sa. 18.30 Uhr / So. - Di. 20.45 Uhr (Kinolounge)

Das überaus dichte und stimmungsvolle Bürgerrechtsdrama „Selma“ zeichnet ein klug komponiertes Porträt von Martin Luther King Jr. während seines historischen Kampfes um das Wahlrecht für Afroamerikaner. Vielschichtig, ohne Verklärung, verkörpert dabei Hauptdarsteller David Oyelowo die Ikone der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Regisseurin Ava DuVernay gelingt mit ihrem Epos über den Freiheitsmarsch von Selma nach Montgomery,  diesem entscheidenden Ereignis für die amerikanische Bürgerrechtsbewegung, gleichzeitig ein ungemein bewegendes, leidenschaftliches Statement für Zivilen Ungehorsam und Menschlichkeit.

Lesen Sie mehr...

Reservierung & Tickets...


Die Entdeckung der Unendlichkeit

Sonntag 1.3. um 11.15 Uhr (Kino 1)

Oscar für Eddie Redmayne als bester Hauptdarsteller!

Er ist einer der berühmtesten Physiker unserer Zeit, sein Genie und seine Theorien über das Universum veränderten die Welt: Stephen Hawking. Die Entdeckung der Unendlichkeit erzählt von den frühen Forschungsjahren in Cambridge, den Anfängen seiner Krankheit, aber auch und vor allem von der Liebe zu seiner Frau Jane, die ihn in seinem Kampf gegen die Krankheit und der Suche nach den Anfängen der Zeit unterstützte. Der Film basiert auf Jane Hawkings Memoiren „Die Liebe hat elf Dimensionen: Mein Leben mit Stephen Hawking“, in denen sie das Leben mit dem genialen Forscher beschreibt..

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Vorpremiere zum Weltfrauentag: Das Mädchen Hirut

In Kooperation mit terre des femmes & amnesty international

Sonntag 8.3., 11.15 (Kino 1)

Regisseurin Zeresenay Berhane Mehari schildert die wahren Begebenheiten um den langwierigen Justizprozess um die junge Hirut, der im Jahr 1996 großes Aufsehen in Äthiopien erregte und eine entscheidende Wende in punkto Frauenrechte im Land markierte. Der Film, bei dem UN-Botschafterin und Oscar-Preisträgerin Angelina Jolie als Co-Produzentin mitwirkte, wurde bereits vielfach mit Publikumspreisen honoriert, unter anderem auch auf dem Sundance-Filmfestival und auf der Berlinale.

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Reisefilm-Reihe: Namibia

Sonntag 8.3., 11.00 (Kino 2)

Einmal im Monat zeigen wir an einem Sonntag einen Reise-Dokumentarfilm. Wer der bisweilen winterlichen und verregneten Oldenburger Tristesse wenigstens für ein paar Stunden entfliehen möchte, ist hier genau richtig! Diesen Sonntag geht es nach Namibia.

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Forum & Film: The Cut

Montag 19.00 Uhr (Black Box)

Mardin, 1915: Eines Nachts treibt die türkische Gendarmerie alle armenischen Männer zusammen. Auch der junge Schmied Nazaret Manoogian wird von seiner Familie getrennt. Nachdem es ihm gelingt, den Horror des Völkermordes zu überleben, erreicht ihn Jahre später die Nachricht, dass auch seine Zwillingstöchter am Leben sind. Besessen von dem Gedanken, sie wiederzufinden, folgt er ihren Spuren. Auf seiner Odyssee begegnet er den unterschiedlichsten Menschen: engelsgleichen und gütigen Charakteren, aber auch dem Teufel in Menschengestalt.

Lesen Sie mehr....

Reservierung & Tickets...


Monsieur Claude und seine Töchter

Do. 14.30 Uhr (Black Box)

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier schöne Töchter. Am glücklichsten wären sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck. In die französische Lebensart weht der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld...

Lesen Sie mehr...

Reservierung & Tickets...

 

 


 

Impressum

 

Casablanca Programmkino,  Johannisstr. 17,  26121 Oldenburg, Tel. 0441/884757

 

 

nach oben